Zum Kostüme.com Shop
Kostüme

Wir lieben Faschingsbräuche!

Faschingsbräuche

Sie ist bunt, schrill und wird weltweit gefeiert. Die verrückte Karnevalszeit verwandelt selbst den grimmigsten Stubenhocker in einen lustigen Jecken. Ob du nun von Karneval, Fasching oder Fastnacht sprichst – so vielseitig wie die Namen, sind auch die Faschingsbräuche, die zur fünften Jahreszeit nicht zu kurz kommen dürfen!

Eine Nation, eine Faschingstradition? Das wirst du bei uns in Deutschland definitiv nicht finden! Nicht nur Köln präsentiert sich zu dieser Zeit mit allem was die Karnevalshochburg zu bieten hat, sondern auch im hohen Norden werden die kühlen Gemüter mit zahlreichen Kostümen und Faschingsbräuchen erwärmt.

Faschingsbräuche im NordenKinder Geisterkostüm

Der Karnevalsumzug kann für dich gar nicht lang genug sein? Dann bietet dir die historisch geprägte Parade in Braunschweig die beste Gelegenheit, viele Kostüme und Umzugswagen zu bestaunen! Ganz unter dem Motto Schoduvel  (Verscheuch‘ den Teufel) kannst du in deinem lustigen Kostüm mit Tausenden von weiteren Schaulustigen die bösen Geister vertreiben.

Eine weitere Hochburg des norddeutschen Karnevals ist die Stadt Marne. Bei den Festivitäten werden auch dieses Jahr wieder bis zu 20.000 Besucher erwartet, die gemeinsam feiern und ihre Kostüme ausführen. Der bunte Umzug, der quer durch die Innenstadt führt, beginnt traditionell um 14:00 mit der Erstürmung des Rathauses. Wenn du bei diesem Umzug dabei bist, vergiss den typischen Schlachtruf nicht – “Mar’n hol fast!” 

Karnevalsbräuche im Westen und Süden

Clown DamenkostümVom 11.11 um 11:11 Uhr bis Aschermittwoch wird im Rheinland der Ausnahmezustand ausgerufen! Sittliches Benehmen? Regeln und Selbstdisziplin? Da mag sich vielleicht wer anderes drum bemühen, aber die Rheinländer nehmen sich davon erst einmal eine lange Auszeit. Und was kümmert es einen, wen man in diesen Nächten küsst?

Kussfreiheit für alle lautet das Gebot! Am Donnerstag vor Rosenmontag schwärmen die kecken Närrinnen aus, um den Männern die Krawatten abzuschneiden. Männliche Macht? Von wegen! Aber keine Sorge liebe Männerwelt da draußen – als Entschädigung bekommt ihr von eurer Herzensdame ein kleines Küsschen zur Belohnung!

Auch wenn es dich noch weiter Richtung Süden verschlägt, musst du natürlich nicht auf laute und bunte Umzüge verzichten. Deine nächste Anlaufstelle kann zum Beispiel Stuttgart sein! Dort werden jedes Jahr wilde Partys gefeiert und große Umzüge veranstaltet! Traditionell findet am Faschingsdienstag der große Festumzug in der Innenstadt statt, den du dir definitiv nicht entgehen lassen solltest! Aber Achtung: Vor dem Neuen Schloss herrscht mittlerweile ein striktes Konfetti-Verbot, weswegen du dir die bunten Papierschnipsel für andere Plätze aufsparen solltest. 

Karneval 2018 – Schlachten wie zu Römerszeiten

Ein prunkvoller Maskenball in prächtigen Barockkleidern symbolisiert für dich den typisch italienischen Karneval? In dem romantischen Städtchen Venedig oder auch in Österreich auf dem traditionellen Wiener Opernball, wirst du als Liebhaber von opulenten Ballkleider und der feinen Gesellschaft sicherlich auf deine Kosten kommen! In dem beschaulichen Städtchen Ivrea geht es dagegen rebellisch zu wie bei den alten Römern! Sind es beim Kölner Karneval vor allem die Schnapsleichen, die man hinterher von der Straße sammeln muss, sind es in Ivrea eher zahlreiche Verwundete.

Die sogenannte Battaglia delle arance (Schlacht der Orangen) ist mittlerweile fester Bestandteil in der italienischen Kleinstadt. Angelehnt an die mittelalterlichen Aufstände gegen eine tyrannische Herrschaft, bekämpfen sich heutzutage neun Teams an drei Tagen. Positioniert auf ihren Umzugswagen werfen sie sich circa 600 Tonnen Orangen an den Kopf. Neben den traditionellen roten Kappen, die dort getragen werden, sollte dein Kostüm deshalb besonders kampfsicher sein! Wir haben dir einige Kostüme aufgelistet, in denen du den Karneval garantiert ohne Kratzer überstehst!

Faschingsbräuche Deutschland

Wenn du dich bereits für eine andere Verkleidung entschieden hast, kannst du natürlich auch diverse Accessoires nutzen, um dich gegen fliegende Orangen zu schützen! Besonders gut eignen sich Schutzschilde und Schutzhelme! Falls doch mal was daneben geht und ein Jecke einen Kratzer abbekommt, findet sich bestimmt ein Erste-Hilfe-Koffer.

Karneval in Rio de Janeiro

Samatänzerin BrasilienEin Spektakel aus bunten Farben und heißen Samba Rhythmen bietet dir der Karneval in Rio de Janeiro! Nicht nur die Einheimischen, sondern auch viele Touristen lassen sich von den spektakulären Darbietungen der Sambaschulen und den festlich geschmückten Umzugswagen mitreißen. Südamerikanische Lebensfreude wird hier großgeschrieben!

Die wohl bekanntesten Outfits werden alljährlich durch hübsche Samba-Tänzerinnen präsentiert. Glitzernde, knappe Kleidungsstücke und ein imposanter Kopfschmuck gehören zu den traditionellen Outfits der südamerikanischen Schönheiten. Du möchtest dir das brasilianische Karnevalsflair zu dir nach Hause holen? Dann schmücke doch einfach mit der passenden Partydeko und schmeiß dich in ein schickes Kleid! 

Schlachtrufe im Karneval 2018

Ruft man sich beim Oktoberfest ein zünftiges “Die Krüge hoch” zu, haben sich auch zum Fasching ganz eigene Schlachtrufe entwickelt. Je nachdem, wo ihr euch an Karneval aufhaltet, werdet ihr mit unterschiedlichen Ausrufen konfrontiert! Wunder euch also nicht – ein freundliches “Hallo” oder ein höfliches “Guten Tag” werdet ihr höchstwahrscheinlich nicht vernehmen. Hintergrund der Schlachtrufe: Böse Geister sollen vertrieben werden! Die uns bekanntesten Rufe sind: 

  • Helau!
  • Ahoi!
  • Alaaf!
  • Aloha!

Fest steht: Die Faschingsbräuche und Traditionen an Karneval unterscheiden sich von Ort zu Ort. Doch egal, ob du dieses Jahr Ahoi! oder doch Kölle Alaaf! rufst – Spaß wirst du zur Karnevalszeit garantiert überall haben! Gibt es Bräuche und Schlachtrufe, die du bevorzugst? Dann erzähle uns von deinen favorisierten Traditionen und hinterlasse uns ein Kommentar!

Bildmaterial: © istock.com – JHRS

 

Kommentieren