Zum Kostüme.com Shop
Events & Termine

Purimfest: Bunte Kostüme für den “jüdischen Karneval”

Purimfest
Am 20. und 21. März 2019 feiern Juden aus aller Welt das Purimfest. Wegen der ausgelassenen Stimmung und den bunten Verkleidungen wird Purim auch als “jüdischer Karneval” bezeichnet. Dabei steckt viel mehr hinter dem Purimfest – was das ist, erzählen wir euch hier.

Geschichte des Purimfestes

Das Buch Esther der Bibel beschreibt die Geschichte des Purimfestes, nämlich die Errettung der persischen Juden vor der Ermordung zu Zeiten von König Achaschwerosch (ca. 300 v. Chr.). Haman, der Minister des Köngis, beschloss, die Vernichtung aller Juden im Königreich an einem einzigen Tag.

Königin Esther, der jüdischen Frau des Königs, gelang die Rettung ihres Volkes. Denn ihr Ziehvater Mordechai war am Königshof angestellt. Er erfuhr von den Plänen Hamans und bat Esther um Hilfe. Sie betete, fastete und bezirzte ihren Mann, bis der König schließlich erlaubte, dass sich die Juden gegen ihre Feinde zur Wehr setzen. Die Juden siegten in den Kämpfen und Haman wurde hingerichtet. An seiner Stelle wurde Mordechai zum ersten Minister des Königs ernannt.

Purim heute – der fröhliche Feiertag

Heutzutage wird Purim ganz unterschiedlich als fröhlicher Feiertag begangen. In den Synagogen gibt es Lesungen der Purimgeschichte – und dabei wird richtig Stimmung gemacht! Denn an Purim dürfen auch in der Synagoge fröhliche Kostüme getragen werden. Und sobald der Name “Haman” in der Lesung vorkommt, stampfen Alle mit den Füßen auf und machen ordentlich Krach z.B. mit Ratschen und Tröten, um den bösen Namen auszumerzen.

Auch auf den Straßen Israels wird – oft tagelang – gefeiert. Es gibt zahlreiche Open Air Konzerte, Raves und Partys. Überall stehen Straßenstände mit Kostümen, bunten Perücken, Leckereien…und Alkohol. Denn das Purimfest gehört zu den Feiertagen, an denen Alkoholkonsum nicht nur erlaubt, sondern sogar geboten ist! Die Feiernden sollen trinken, bis sie nicht mehr zwischen “Verflucht sei Haman” und “Gesegnet sei Mordechai” unterscheiden können.

Kostüme zum Purimfest

Kostüme haben an Purim ebenfalls Tradition. Zu den Klassikern untern den Purimkostümen für Jung und Alt gehören ganz klar Clown Kostüme, denn Purim ist ein fröhlicher Feiertag, an dem viel gelacht werden soll. Und was passt da besser als ein lustiger Clown? Bei Kindern sind auch Marienkäfer Kostüme sehr beliebt. Marienkäfer stehen als Glückssymbole für das Glück, dass die persischen Juden hatten.

Aber auch Superhelden Kostüme und Feen und Elfen Kostüme sieht man überall auf den Straßen. Wer auf eine der zahlreichen Partys geht, wählt sein Kostüm natürlich nach dem jeweiligen Motto der Feier aus. In Tel Aviv gibt es zum Beispiel einen Maskenball, Dschungel Partys und eine Alice im Wunderland-Mottoparty.

  • Purimfest Tier Kostüm

Tier Kostüme und schrille Hutmucher Kostüme liegen also dieses Jahr voll im Trend. Das Kostüm darf dabei übrigens sowohl fantasievoll als auch sexy ausfallen. Wer lieber zum Rave geht oder auf dem Straßen feiert, für den sind bunte Perücken und schrille Neon Outfits und Accessoires genau das richtige!

Das wichtigste am Purimfest überhaupt aber ist gute Laune und Spaß zu haben! Denn an Purim gilt es, das Leben zu feiern und glücklich zu sein. Wir wünschen euch viel Spaß beim Feiern!

Kommentieren