Zum Kostüme.com Shop
Events & Termine

13 Fakten über Halloween: Datum, Bräuche & Co.

13 Fakten über Halloween: Datum, Bräuche & Co.

Halloween 2015 kommt näher und wird traditionell am Halloween Datum, den 31.10., gefeiert. Warum dies der Fall ist und welche erstaunlichen Fakten es noch rund um das Gruselfest gibt, verraten wir dir in unserem Blogbeitrag zu Halloween 2015. Geschichte, Bräuche und Zahlen, die dir die Wartezeit bis zum Halloween Datum verkürzen sollen.

#1 Ursprung & Halloween Datum

Halloween stammt ursprünglich von der grünen Insel Irland. Die Kelten begangen schon immer am Halloween Datum ihr „Samhain“, eine Art Jahreswechsel zum Ende der Erntezeit. Mit Essen vor dem Haus beruhigte man damals die Toten, die an diesem Tag ihr Unwesen trieben.

#2 Halloween Kostüme – Wozu?

Auch die ersten Halloween Kostüme sollen bereits vor Jahrtausenden getragen worden sein. Verkleidet zogen die Menschen schon damals auf die Straße, um die Toten zu erschrecken. Dies klappte natürlich besonders gut mit schaurigen Perücken und Kostümen.

#3 Welcome to the USA!

Das Fest war lange verloren, bis die zahlreichen irischen Auswanderer es in den USA wieder aufleben ließen. Dort fand Halloween einen großen Anklang und wurde schnell fester Bestandteil im Jahreskalender.

#4 …und plötzlich lag dort ein Kürbis!

Kein Gemüse passt besser zu Halloween: Auch der Kürbis hat eine kleine Geschichte zu erzählen und ist somit unser vierter Fakt. Nach einer Sage aus Irland, lebte dort ein Schurke namens Jack Oldfield. Durch eine List schaffte Jack es, den Teufel einzufangen und drohte ihm, ihn erst freizulassen, wenn er versprach Jack Oldfield nie wieder in die Quere zu kommen. Da Jack ein Gauner war, kam er nach seinem Tode natürlich nicht in den Himmel – doch auch die Hölle verweigerte ihm den Eintritt. Schließlich hat er den Teufel betrogen! Doch der Teufel erbarmte sich und schenkte dem Bösewicht eine Rübe und ein Stück glühende Kohle, damit Jack durch das Dunkel wandern konnte. Aus der Rübe wurde im Laufe der Zeit ein Kürbis. Dieser wurde ausgehöhlt, man schnitt eine Fratze rein und beleuchtete damit Haus und Hof. Die Jack O’Lantern.

Kürbis zu Halloween

#5 Hellowen? Halowein? Hä?

Der Name leitet sich vom Halloween Datum ab. Traditionell wird das Fest am 31.10. und somit einen Tag vor dem kirchlichen Allerheiligen gefeiert. Allerheiligen heißt übersetzt „All Hallow“ und der Vorabend somit „All Hallow´s Eve“ woraus Halloween wurde.

#6 Halloween in Deutschland!

Offizieller Startschuss für das deutsche Halloween war das Jahr 1991. Im Frühjahr fand zur Karnevalszeit ein Krieg im Irak statt, sodass Karneval abgesagt wurde. Um ihre Produkte verkaufen zu können, bedienten sich die Einzelhändler erstmals am amerikanischen Gruselfest. Halloween 2015 findet problemlos im gleichen Jahr wie Karneval statt.

#7 Money, Money, Money!

Dass das Fest in den USA einen riesigen Stellenwert hat, lässt sich am Umsatz erkennen. In Deutschland werden jährlich 200 Millionen Euro ausgegeben. Umgerechnet circa 165 Millionen Dollar. In den USA hingegen sind es unglaubliche 7 bis 8 Milliarden Dollar. Fast 50 Mal so viel Geld. Uff!

#8 Halloween vs. Weihnachten

Halloween liegt direkt hinter Weihnachten auf Platz 2, was den Konsum zu jährlichen Festen in den USA angeht. Süßigkeiten, Kostüme und Partys folgen somit den Geschenken zu Weihnachten und liegen klar vor Ostern, Thanksgiving oder dem Jahreswechsel.

#9 Bauchschmerzen vorprogrammiert?

Noch ein unglaublicher Fakt aus den USA: Der US-Bürger isst am Halloween Datum 1700 Gramm Süßigkeiten. Und das im Durchschnitt. 7.000 Kalorien stecken darin, was sich dem gesamten Wochenbedarf eines Kindes stark nähert.

#10 Süßes oder Saures?

Die zahlreichen Süßigkeiten kommen über das Spiel Trick-or-Treating zustande. Dabei ziehen die Kinder durch die Nachbarschaft und verlangen Süßigkeiten oder sie spielen einen Streich. Bei den Kalorienzahlen scheinen die Meisten die Süßigkeiten den Streichen vorzuziehen.

#11 Hex‘, hex‘!

Es wird gesagt, dass man an Halloween eine Hexe treffen kann. Dazu muss das eigene Kostüm auf links gedreht und anschließend rückwärts gelaufen werden. Von erfolgreichen Begegnungen ist allerdings nichts überliefert.

#12 Das reinste Schlachtfest?!

Halloween ist nicht nur wegen des Allerheiligenfestes mit dem Reich der Toten verbunden. Dies entstand durch die Schlachtung der überschüssigen Tiere kurz vor dem Wintereinbruch. Keine Sorge: Halloween 2015 wird aber sicher nicht mehr geschlachtet, als an anderen Tage auch.

#13 „Sorry! Du bist zu alt!“

Am Halloween Datum Süßigkeiten zu ergaunern scheint ein Spiel für Kinder zu sein. In den USA ist es den Teenagern über 12 Jahre jedenfalls verboten an den Umzügen teilzunehmen. Verstöße können mit 1.000 Dollar Strafe geahndet werden.

Bildquellen: by Rüdiger Wittmann / iStockphoto.com